Inhalt

Einkommen und Vermögen

Arbeitslosengeld II und Sozialgeld erhalten Sie nur, wenn Sie Ihren eigenen Lebensunterhalt und den der mit Ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Angehörigen aus eigenen Mitteln und Kräften nicht oder nicht ausreichend sichern können.
Deshalb werden sowohl Einkommen als auch Vermögen Ihrer gesamten Bedarfsgemeinschaft in der Berechnung berücksichtigt.
Zu Ihrer Bedarfsgemeinschaft gehören – neben Ihnen und Ihrem Partner/Ihrer Partnerin – Ihre unverheirateten Kinder oder die Kinder Ihres Partners/Ihrer Partnerin soweit sie in Ihrem Haushalt leben und das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.


Was heißt Einkommen und Vermögen werden bei der Berechnung berücksichtigt?

Money,Bags,With,Euro,Coins,On,Dark,Blue,Background © shutterstock

Haben Sie Vermögen, was einen bestimmten Freibetrag übersteigt, müssen Sie dieses erst aufbrauchen. Wenn Sie Einkommen erzielen, wird dieses nach Abzug bestimmter Freibeträge auf den Gesamtbedarf angerechnet.

Was ist Einkommen?

Saving,Money,Woman,Hand,Putting,Coin,Stack,Concept,Business,Finance © shutterstock

Einkommen ist grundsätzlich jede Einnahme in Geld, die Ihnen oder den Mitgliedern Ihrer Bedarfsgemeinschaft ab dem Monat der Antragstellung zufließen. Hierzu zählen unter anderem der Lohn oder das Gehalt, Einnahmen aus selbstständiger Tätigkeit, Unterhaltszahlungen oder Sozialleistungen wie zum Beispiel Kindergeld, Arbeitslosengeld I, Krankengeld oder Renten. Was darüber hinaus noch zum Einkommen gehört, erläutert Ihnen gerne Ihre Ansprechpartnerin bzw. Ihr Ansprechpartner aus dem Team Leistungsgewährung.

Sie sind verpflichtet, dem Jobcenter Uckermark jeglichen Geldzugang mitzuteilen, auch einmalige Leistungen wie zum Beispiel Steuererstattungen oder Erbschaften.

Freibeträge bei Erwerbstätigkeit

Woman,Hand,Putting,Money,Coin,Into,Piggy,For,Saving,Money © shutterstock

Bei der Anrechnung Ihres Einkommens aus einer Erwerbstätigkeit werden Freibeträge berücksichtigt.

Die ersten 100,00 Euro aus Ihrem Erwerbseinkommen werden grundsätzlich nicht angerechnet. Dieser Grundfreibetrag deckt alle mit der Erzielung des Einkommens verbundenen Aufwendungen pauschal ab (z. B. Beiträge zu privaten Versicherungen oder Fahrtkosten). Erst bei einem Bruttoverdienst von mehr als 400,00 Euro monatlich können – bei entsprechendem Nachweis – höhere Aufwendungen anerkannt werden.

Über den Grundfreibetrag hinaus bleibt für Sie ein weiterer prozentualer Anteil anrechnungsfrei, der sich nach der Höhe Ihres Bruttoeinkommens bzw. Gewinns richtet.

Was ist Vermögen?

Real,Estate,Agent,Talked,About,The,Terms,Of,The,Home © shutterstock

Zu Ihrem Vermögen gehört Ihr gesamtes verwertbares „Hab und Gut“, das Sie zum Zeitpunkt der Antragstellung besitzen. Verwertbar ist Vermögen dann, wenn es für Ihren Lebensunterhalt direkt verwendet werden kann oder sein Geldwert durch Verbrauch, Verkauf, Beleihung, Vermietung oder Verpachtung den Lebensunterhalt sicherstellen kann. Zum verwertbaren Vermögen zählen zum Beispiel Bargeld, Bankguthaben, Wertpapiere, Bausparguthaben, Lebensversicherungen, Kraftfahrzeuge, Wertsachen wie beispielsweise Schmuck und Immobilien.

Ein Teil davon ist jedoch geschützt und wird nicht als Vermögen berücksichtigt (z. B. angemessener Hausrat, ein angemessenes Kraftfahrzeug oder ein selbst bewohntes angemessenes Hausgrundstück/eine selbst bewohnte angemessene Eigentumswohnung).

Sie sind verpflichtet, dem Jobcenter Uckermark jegliches Vermögen bei der Antragstellung im Zusatzblatt zur Feststellung des zu berücksichtigenden Vermögens anzugeben.

Freibeträge bei vorhandenem Vermögen

Employer,Or,Hr,Department,Is,Reading,The,Resume,And,Interviewing © shutterstock

Haben Sie oder Ihre Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft Vermögenswerte, die zu berücksichtigen sind, werden – wie auch beim Einkommen – verschiedene Freibeträge gewährt, wodurch Vermögenswerte ganz oder teilweise unberührt bleiben.

  • Bei volljährigen Leistungsberechtigten richtet sich der Grundfreibetrag nach dem Lebensalter. Er beträgt 150,00 Euro je vollendetem Lebensjahr, mindestens aber jeweils 3.100,00 Euro. Jedem leistungsberechtigten minderjährigen Kind wird ein Grundfreibetrag in Höhe von 3.100,00 Euro gewährt, unabhängig vom Alter.
  • Für notwendige Anschaffungen wird jedem Mitglied der Bedarfsgemeinschaft ein zusätzlicher Freibetrag von 750,00 Euro eingeräumt.
  • Für Vermögen, das nur der Altersvorsorge dient, z. B. Renten- und Lebensversicherungen, gibt es unter bestimmten Voraussetzungen gesonderte Freibeträge.

Grundsätzlich erfolgt die Ermittlung Ihrer Freibeträge bei der Vermögensberechnung immer individuell.